Mostviertler Kürbishof METZ – Ergänzung

In der Herbstausgabe unserer Verbandszeitung „Der Florianer“ haben wir eine Betriebsreportage zum Mostviertler Kürbishof in Stadt Haag (NÖ) gebracht. Leider ist der Platz in der Printausgabe beschränkt, sodass wir dort nicht alles über den interessanten Betrieb unterbringen können, weshalb wir euch auf unserer Homepage ergänzende Informationen und vor allem Fotos präsentieren möchten.

Karin Metz (geb. Binder) hat im MJ 1995 ihre Ausbildung an der HLBLA St. Florian abgeschlossen und hat anschließend ihre Anstellung beim Maschinenring Mostviertel-West begonnen, wo sie bis 1999 als zweite Geschäftsführerin tätig war. Dabei hat sie die Geschäftsführerausbildung zusammen mit unserem Obmann Hannes Enzenhofer absolviert, der 2 Jahre vor ihr maturiert hatte.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

AV-Obmann Hannes Enzenhofer beim Besuch am Kürbishof mit Karin und Raimund Metz

Sie hat sich dann entschlossen, die  Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Ober St.Veit zu besuchen. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung war sie zwei Jahre lang bei der oö. Wasserschutzberatung tätig. Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Ausbildung war sie zwei Jahre lang bei der oö. Wasserschutzberatung tätig. In dieser Zeit hat sie unter anderem auch mit Thomas Wallner – ebenfalls ein Florianer Absolvent – zusammengearbeitet, der ja jetzt das Referat Boden-Wasser-Schutz-Beratung in der Landwirtschaftskammer leitet. Weitere Arbeitskollegen  mit Florianer-Vergangenheit waren damals auch Gerhard Gebeshuber und Kurt Gstöttner.

Familie

Im Jahr 2000 hat sie ihren Mann Raimund – einen gebürtigen Oberösterreicher – geheiratet. Und Raimund war es auch, der den Anstoß zum neuen Betriebszweig gegeben  hat. Von einer Exkursion im Rahmen seiner Meisterausbildung an der LFS Ritzlhof ist er mit der Idee nach Hause gekommen, Kürbisse anzubauen.RK1-300x244

 

Drei Genarationen leben am Kürbishof Metz

Karin und Raimund haben drei Kinder, von denen der älteste Sohn Jakob schon in die Fußstapfen der Mutter getreten ist und derzeit den 2. Jahrgang der HLBLA St. Florian besucht. Die beiden jüngeren Kinder (Lorenz, 13 und Anna, 10) sind noch in der Pflichtschule. Am Hof leben weiters noch die Eltern von Karin.

Betriebsdaten:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2015 hat Karin gemeinsam mit ihrem Mann den elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb übernommen. Dabei wurde infolge der doch arbeitsintensiven Spezialisierung die bisher betriebene Schweinemast mit 600 Mastplätzen aufgegeben.s werden insgesamt 55 ha Acker (davon 20 ha Eigengrund) und 2 ha Wald bewirtschaftet.
Auf 10 Hektar wird dzt. Kürbis angebaut, wobei auf dem Großteil (7 ha) Ölkürbis kultiviert wird. Auf den verbleibenden 3 ha reifen Speise- und Zierkürbisse. Beeindruckend ist dabei die Anzahl von mehr als 150 Kürbissorten in allen möglichen Formen und Farben.

Die Ernte vom  Ölkürbis erfolgt im Wege einer Erntegemeinschaft über den MR. Gepresst werden die Kerne bei einer Ölmühle in Deutsch-Landsberg, wobei die Kerne von den Betriebsführern regelmäßig mit PKW-Anhänger in die Steiermark gebracht werden, um laufend frisches Kernöl anbieten zu können.

Auf den restlichen Ackerflächen werden vor allem Getreide, Ackerbohne, Raps, Lein und Hanf angebaut. Für die Verarbeitung der letzteren steht am Betrieb eine eigene Pflanzenölpresse im Einsatz, mit der auch Walnussöl gepresst wird.

Raimund betreibt am Hof außerdem gewerblich eine Ölmühle und einen Agrarhandel (www.metz-agrar.at). Ein weiteres Standbein ist noch der Lohndrusch mit 2 Mähdreschern.

Innovative Produktvermarktung

Neben den Kürbissen – als Speise- und Zierkürbis – und den daraus gewonnen Produkten wie z.B. das Kernöl und Knabberkerne wird von der Familie Metz noch eine Vielfalt von Produkten aus dem Kürbisanbau und anderen Früchten angeboten.

Als Beispiel seien hier nur angeführt: Kürbiskernnudeln,  Schokolade, Fruchtaufstriche,  Raps-, Lein- und Hanföl, Erdäpfel, Vogelfutter und Geschenkkörbe.

KK_pesto Knabberkenre P3126130-300x225 GeschenkBOX-Metz-2-300x225

Seit heuer sind außerdem alle Früchte, die geerntete und weiterverarbeitet werden, BIO-zertifiziert.

Der Vertrieb der Kürbisse und der sonstigen Produkte erfolgt einerseits über den 2014 neu errichteten, schönen Hofladen, der am Freitag und Samstag sowie nach Vereinbarung geöffnet ist.

KuerbisHofLaden-010KuerbisHofLaden-008KuerbisHofLaden-002 KuerbisHofLaden-006

Weiters erfolgt der Vertrieb noch bei anderen Hofläden, an den Regionalregalen von Billa und Uni-Markt, bei Messen, Märkten und über die Gastronomie. In der Kürbissaison von August bis Oktober werden Speise- und Zierkürbissean an mehreren mobilen Verkaufsständen an verschiedenen Standorten zum Kauf angeboten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Exkursionen und Schule am Bauernhof:

Die Famile Metz öffnet ihren Betrieb gerne für interessierte Besucher im Rahmen von Exkursionen mit folgendem Programm:

  • Betriebs- und Familienvorstellung (Betriebszweige, Philosophie, Kürbissortenkunde,…)
  • Hofrundgang
  • Produktverkostung
  • Einkaufsmöglichkeit im KürbisHofLaden

Ein besonderes Anliegen ist es Karin, den Kindern die Landwirtschaft näher zu bringen, weshalb sie auch im Rahmen von „Schule am Bauernhof“ ihren Hof für Schulklassen öffnet.

Ausgezeichnete Qualität

Bei der Öl-Kaiser-Prämierung im Rahmen der Ab-Hof-Messe in Wieselburg konnte die Familie Metz heuer gleich 3 Goldmedaillen für ihre Spitzen-Öle erhalten. Die fachkundige Jury hat ihr Kürbiskernöl, das Rapsöl sowie das Leinöl im nationalen Vergleich für ausgezeichnet befunden.

IMG_2214OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von 2. bis 5. März 2018 hatten sie erstmals auch einen Stand auf der Ab-Hof-Messe, wo sich die Kunden von der tollen Qualität ihrer Produkte überzeugen konnten.

Engagement über den Betrieb hinaus

Trotz viel Arbeit am Betrieb und der Familie findet Karin auch noch Zeit, sich in der Standesvertretung zu engagieren. So ist sie stellvertretende Gemeindebäuerin in ihrer Heimatgemeinde Haag. Im  Jahr 2015 haben die Bäuerinnen ein interessantes Projekt gestartet, das jede der 17 Ortsbäuerinnen in ihrem beruflichen Umfeld darstellt. Die von einer professionellen Fotografin angefertigten Ausnahmen wurden in Ausstellungen in der Gemeinde präsentiert und auch in einem Fotoband zusammengefasst, der bei einem Besuch im Hofladen von Karin bewundert werden kann.

Darüber hinaus ist Karin auch noch im Vorstand des Haager Stadtmarketingvereins tätig und – für uns interessant – seit einiger Zeit auch im Elternverein der HLBLA St. Florian engagiert.

Der Kürbishof Metz im Internet:

Homepage
Bericht auf „Mein Hof – mein Weg“
Bericht in Tips über die Haager Bäuerinnen
Beitrag des Mostviertel Fernsehen über den Kürbishof Metz

 

 

 

Zufällige Beiträge