Die Maschinenringe als Arbeitgeber für unsere Mitglieder

MR_Titel2

In der Nr. 140 unserer Absolventenzeitung berichten wir in einen Artikel über die Florianer Absolventinnen und Absolventen bei den Maschinenringen in Oberösterreich. In der Folge einige Ergänzungen, die in der Zeitung keinen Platz gefunden haben.

Die Absolventinnen und Absolventen sind gefragte Mitarbeiter im Maschinenring Oberösterreich Landesverband, aber auch in den regionalen Geschäftsstellen. Neben vier Absolventen im Büro des Landesverbandes sind noch 22 Florianerinnen und Florianer bei den einzelnen Ringen beschäftigt, davon drei als Geschäftsführer.

Wir stellen euch einige unserer Kollegen aus verschiedenen Bereichen des Landesverbandes und der Geschäftsführung vor:

Roman Braun (MJ 1987) ist Bereichsleiter Agrar im MR OÖ.

Roman

Stefan Mayrhofer (MJ 2002) arbeitet im Vertrieb Außendienst

499019-stefan-mayrhofer

 

Jakob Stinglmayr (MJ 2009) ist für das Baummanagement zuständig

499075-jakob-stinglmayr

Mit Beginn des Jahres 2019 wird Johannes Hintringer (MJ 2012) das Team ergänzen und für die Beratung im Grünland zuständig sein.

Unser Obmann Hannes Enzenhofer (MJ 1993) ist Geschäftsführer des Maschinenring Urfahr. Sein Jahrgangskollege Herbert Starzinger hat die gleiche Funktion beim Maschinenring Gmunden. Vervollständigt wird das Geschäftsführer-Trio durch Thomas Schürz (MJ 2001), der auch Obmann-Stellvertreter im Absolventenverband ist und den Maschinenring Eferding leitet.GF

Der einzige Obmann eines Maschinenringers aus unserem Absolventenkreis, ist unser Kollege Christian Stanger (MJ 1982), der dem Maschinenring Gusental vorsteht.90420001-christian-stanger.jpg

Auch der Landesobmann der Maschinenringe in OÖ und Vorstandsvorsitzender der Maschinenring OÖ Service eGen und der Maschinenring Personal und Service eGen, Gerhard Rieß sieht die Stellung der Florianerinnen und Florianer im Maschinenring positiv:

„Die HBLA in St. Florian ist ein guter Partner der Landwirtschaft und somit auch des Maschinenrings. Die Schüler werden im Unterricht gut auf die Anforderungen am eigenen landwirtschaftlichen Betrieb, aber auch in der Wirtschaft vorbereitet. Wir als Maschinenring schätzen die gute Zusammenarbeit mit der Schule. Jede Absolventin, jeder Absolvent wird beim MR gebraucht. Durch unsere vielfältigen Jobangebote ist für jede/n etwas dabei.“

Gerhard Rieß

Ein wichtiger Partner unseres Verbandes im  Jobbereich ist Reinhard Allerstorfer (er ist Josephiner), der im Landesverband neben den Bereichen Weiterbildung und Betriebshilfe auch für das Personal zuständig ist. Als solcher greift er immer wieder gerne auf das Angebot unserer kostenlosen Stellenvermittlung zurück, wodurch schon so mancher unserer Mitglieder seinen Arbeitsplatz beim Maschinenring gefunden hat.

Reinhard Allerstrofer

Folgende Botschaft möchte er an unsere Absolventinnen und Absolventen weitergeben:

„Als bäuerlicher Selbsthilfeverein gegründet, ist der Maschinenring heute ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit 23 regionalen Geschäftsstellen in OÖ.. Unsere Teams kümmern sich um den Vertrieb unserer Dienstleistungen und die Verwaltung, arbeiten für unsere Kunden um die Mobilität im Winter aufrechtzuerhalten, die Schönheit von Gärten zu bewahren und die landwirtschaftlichen Betriebe bei ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Dementsprechend vielseitig sind auch die Tätigkeitsbereiche, die wir mit unseren Jobs bieten. Auch unterschiedliche Beschäftigungsverhältnisse, von Vollzeit über Teilzeit, bis hin zur Geringfügigkeit, sind möglich. Jobs im Maschinenring-Büro sind beispielsweise: Kundenbetreuer im Außendienst, Vertriebsmitarbeiter in Innendienst, Disponent, Verrechnungskraft, Buchhalter, Lohnverrechner, Marketing, Büromanagement, Geschäftsführer.

Mit den Lehrberufen „Garten- und Grünflächengestalter“ sowie der Lehre zum/zur „Bürokaufmann/frau“ hat der Maschinenring in der Zwischenzeit auch im Ausbildungsbereich einiges zu bieten. Aufbauend auf die gute Grundausbildung, die die Schule allen Florianerinnen und Florianern bietet, gibt es beim Maschinenring noch zusätzliche Weiterbildungen, um für spezielle Bereiche gerüstet zu sein: Die Ausbildung zur Wirtschafts- und Agrar Fachkraft als zweijähriges Trainee-Programm, die Ausbildung zum „European Tree Worker“ für die Pflege der Bäume sowie weitere Kurse aus dem eigenen Weiterbildungsangebot. Viele Punkte zeichnen den Maschinenring als Arbeitgeber aus: Flexible Arbeitszeiten, Zuschuss zum Mittagessen, Firmenhandy, Poolauto, Firmenfeiern, Betriebsausflug, sehr gutes Arbeitsklima und vor allem die SINN-stiftende Arbeit.“

Findest du als Mitarbeiter keinen passenden Job– kannst du dich auch als Funktionär beim regionalen Maschinenring als Vorstands-, Ringleitungsmitglied oder auch als Obmann/Obfrau engagieren.

Wo sieht man die Jobs die der MR anbietet?

Wo sieht man Einblicke in die Welt des MR als Arbeitgeber? *

 

 

Zufällige Beiträge